Sexualassistenz / Sexualbegleitung

Die Sexualassistenz und Sexualbegleitung, die ich anbiete, sind bezahlte sexuelle Dienstleistungen für behinderte und beeinträchtigte Menschen. Ich biete meine Dienste beispielsweise für Menschen in Altenheimen oder mit Demenz an. Mein Angebot umfaßt auch den oralen Verkehr und den Geschlechtsverkehr. Aber das steht nicht unbedingt im Vordergrund. Eine Begegnung mit mir besteht manchmal auch einfach darin, daß Menschen Berührungen erleben, daß sie gehalten und gestreichelt werden.

Unsere Gesellschaft sollte anerkennen, daß uns die Sexualität ein Leben lang begleitet, auch bis ins hohe Alter. Liebe und Nähe geben uns ein gutes Gefühl. Nach wärmenden Berührungen und Zärtlichkeiten fühlen wir uns gut. Mit der Sexualität verbindet sich auch Lebensenergie.

Bei älteren Menschen vergessen wir oft, daß auch sie noch sexuelle Gefühle und Bedürfnisse haben. Und wenn, dann sehen wir diese Wünsche meist in problematischen Formen. Zum Beispiel, wenn Menschen gegenüber dem Pflegepersonal übergriffig werden. Manchmal kann Sexualassistenz solchen Problemen vorbeugen oder sie lindern.

Viele Menschen vereinsamen immer mehr in unserer Gesellschaft. Ich habe Kunden, die mich noch im hohen Alter zu sich rufen. Da geht es nicht mehr um den Geschlechtsverkehr. Es geht um Aufmerksamkeit, Nähe, Wärme, Streicheln und Berührungen. Darum, einen anderen Menschen zu spüren, körperlich zu fühlen. Sexualität zu erleben ist auch für alte Menschen ein tolles, schönes Gefühl, das die Person stärkt und ihr Kraft gibt. Auch werden viele Menschen gelassener und ruhiger, viele sind dann weniger aggressiv.

Ich halte meine Arbeit für wichtig und sinnvoll. Ich bin selbst 41 Jahre und liebe es, wenn ein Mensch zärtlich zu mir ist, mich berührt und mir seine Wärme und Nähe schenkt. Diese schönen Gefühle möchte ich mein ganzes Leben lang haben. Ich will nicht fürchten, daß ich, je älter ich werde, um so weniger davon bekomme. Ich möchte auch körperlich nicht vereinsamen.

Wir müssen uns für die Sexualität nicht schämen. Aber viele von uns müssen lernen, offen damit umzugehen und zu erkennen, daß sie ein Teil von uns ist. Egal, ob ein Mensch jung oder alt ist. Berührungen und Wärme sind so wichtig, besonders für unsere Seele.

Ich wünsche mir von der Gesellschaft, daß wir nicht warten, bis es mit der Sexualität im Alter Probleme gibt. Sondern daß wir sagen: „Es ist normal, sie gehört zu uns und wir müssen einen Weg finden, wie wir sie ermöglichen.“ Menschen wie ich, die sie als bezahlte, sexuelle Dienstleistung anbieten, sind nicht das Problem, sondern Teil der Lösung. Noch herrscht nicht überall Offenheit und manchmal stoße ich auf sehr viel Gegenwind. Aber ich weiß, daß wir mit Reflexion und Würdigung einen wichtigen und sinnvollen Dienst anbieten können.

Eure Nicole

Weiterführende Links

6 Kommentare
  1. Michelle Kox
    Michelle Kox sagte:

    Sehr geehrte Frau Schulze,

    mein Name ist Michelle Kox, ich bin Journalistin und schreibe für die WAZ Gladbeck.
    Wir haben zuletzt über einen Gladbecker mit Behinderung berichtet, der eine Sexualbegleitung in Anspruch nimmt. Da das Thema bei unseren Lesern großes Interesse geweckt hat und wir finden, dass man weiter darüber berichten sollte, um Aufklärung zu schaffen, bin ich nun auf der Suche nach einer Sexualbegleiterin, die bereit ist mit mir über den Beruf zu sprechen. Gerne auch anonym.

    Sollten Sie Interesse an einem Gespräch haben, erreichen Sie mich täglich von 9 bis 17 Uhr auf meinem Diensthandy.

    Besten Dank und herzliche Grüße

    Antworten
  2. Thomas Aeffner
    Thomas Aeffner sagte:

    Liebe Nicole,
    danke für deinen Beitrag, in dem du unsere Arbeit so treffend vorstellst.
    Ich freue mich, dass du meine Grafik dafür nutzen konntest.
    Hoffendlich lesen ganz viele und vor allem die Richtigen Menschen davon, dass es Sexualbegleitung und Sexualassistenz gibt.
    Je mehr das wissen, desto mehr können in den Genuss unserer Dienstleistung kommen.
    Jedem, der irgendwelche Zweifel an der Berechtigung unserer Arbeit hat, an dem Positiven, das wir dem Leben von vielen Menschen ermöglichen, dem empfehle ich, die Rückmeldungen von z.B. meinen Klient*innen zu lesen: https://www.sexualbegleitung-nrw.de/

    Antworten
  3. Nick Laurent
    Nick Laurent sagte:

    Liebe Nicole,

    vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Damit hast Du den Nagel echt auf den Kopf getroffen, denn Du sprichst mir aus dem Herzen. Daß eben eine schöne Sexualität für wirklich jeden Menschen essentiell ist, ist nämlich genau der Grund dafür, weshalb auch ich meine Dienste Frauen und Paaren mit Handicap anbiete, und dafür sogar eine reduzierte Preisliste auf meiner Seite veröffentlich habe.

    Auf jeden Fall bin ich Dir dankbar dafür, daß Du dieses Thema hier öffentlich machst – mach weiter so!

    Herzliche Grüße, Nick

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Nicole Schulze Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.